⚠️ Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel maschinell übersetzt wurde.

Wenn Sie die Telefonnummer von Ihrem bisherigen Anbieter gerne weiterhin nutzen möchten, bietet Aircall die Möglichkeit, Ihre bestehende(n) Nummer(n) zu Ihrem Aircall Konto mitzunehmen (mit geografischer, nationaler oder gebührenfreier Vorwahl).

✅ Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie aktuell bei Aircall angemeldet sind und einen Tarif abonniert haben. Konten in der Testphase werden für die Nummernportierung NICHT unterstützt, wir können jedoch eine Portabilitätsprüfung für Sie durchführen.

Wenn Sie Ihre bestehende Telefonnummer zu Ihrem Aircall Konto portieren möchten, halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit:

  • Die Nummer, die Sie mitnehmen möchten

  • ihr aktueller Netzbetreiber

    * Wenn es sich bei Ihrem Netzbetreiber um einen anderen VoIP-Dienst handelt, wenden Sie sich bitte an diesen, um zu erfahren, wer der zugrundeliegende Betreiber/Eigentümer der Nummer(n) ist.

  • Vollständiger Name des Owners der Nummer

  • Hinterlegte Dienstanschrift bei Ihrem aktuellen Netzbetreiber

  • Eine Kopie Ihrer letzten Rechnung

Sobald Sie die oben aufgeführten Informationen gesammelt haben, können Sie den Portierungsprozess beginnen, indem Sie hier einen Portierungsantrag stellen: 🔗 Porting Portal.

(Über denselben Link kann auch eine Portabilitätsprüfung beantragt werden.)

⚠️ Bitte beachten Sie: Ihre Nummern müssen bei Ihrem bisherigen Anbieter aktiv bleiben, um zu Aircall mitgenommen werden zu können. Wenn Sie Ihr Konto bei Ihrem derzeitigen Anbieter kündigen, bevor die Nummern portiert wurden, können wir die Rufnummernmitnahme nicht durchführen.


Benötigen Sie noch Hilfe? Bitte wenden Sie sich an das Porting Team, wir helfen Ihnen gerne weiter!

War diese Antwort hilfreich für dich?