⚠️ Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel maschinell übersetzt wurde.

In einigen Fällen kann Aircall bei der Verwendung von Windows vom Windows Defender blockiert werden. Dies behindert die Durchführung von Aktionen in der Anwendung erheblich und sollte von Ihrem IT-Administrator konfiguriert werden.

Um diese Schritte durchführen zu können, muss die Person, die die Konfiguration aktualisiert, über Administratorrechte auf dem Gerät verfügen.

Deaktivieren der Windows-Firewall über die Systemsteuerung der Windows Defender Firewall

Methode 1:

Gehen Sie zuSystemsteuerung -> System und Sicherheit -> Windows Defender Firewall.

Methode 2:

Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie Windows Defender Firewall ein. Klicken Sie auf den Link Windows Defender Firewall.

Methode 3:

Öffnen Sie das Dialogfeld „Ausführen“ und geben Sie den Befehl „control firewall.cpl“ ein und klicken Sie auf OK.

In der Systemsteuerung von Windows Defender Firewall sollten Sie eine bekannte Liste von Netzwerkprofilen sehen: Domänennetzwerke, private Netzwerke und Gast- oder öffentliche Netzwerke.

Klicken Sie auf der linken Seite auf die Option Windows Defender ein- oder ausschalten.

Auf der Seite Einstellungen anpassen haben Sie die Möglichkeit, die Windows-Firewall für jedes Netzwerkprofil zu deaktivieren. Im folgenden Beispiel wurde die Windows-Firewall für alle Netzwerkprofile ausgeschaltet.

Deaktivieren der Windows-Firewall mit der Windows Security App

Um die Windows Security-App zu starten, klicken Sie auf die Schaltfläche Start und beginnen Sie mit der Eingabe von Windows Security. Das Suchergebnis würde die Windows Security-App anzeigen, klicken Sie auf Öffnen.

Starten der Windows Security App in Windows 10


Auf der Startseite der WindowsSecurity App sehen Sie verschiedene Menüpunkte. Suchen Sie nach Firewall & Netzwerkschutz und klicken Sie darauf, um es zu öffnen.

Die Windows Security App Startseite


Auf der Seite Firewall & Netzwerkschutz sollten Sie die verschiedenen Netzwerkprofile aufgelistet sehen. Diese Netzwerkprofile sind Domänennetzwerk, Privates Netzwerk und Öffentliches Netzwerk. Sie können die Windows-Firewall für jeden dieser Netzwerkverbindungsorte einzeln deaktivieren. In diesem Beispiel müssen Sie das Profil Privates Netzwerk auswählen.

Liste der Netzwerkprofile in der Windows Security App

In diesem Beispiel ist das Profil Privates Netzwerk ausgewählt. Wenn Sie sich in den Einstellungen für das private Netzwerk befinden, klicken Sie auf den Schalter unter dem Abschnitt Windows Defender Firewall, um die Firewall zu deaktivieren. Wenn Sie den Schalter in die PositionAus verschieben, wird die Windows-Firewall deaktiviert.

Deaktivieren Sie die Windows-Firewall für das Netzwerkprofil


Sie können die gleichen Schritte für die anderen Netzwerkprofile wiederholen, falls erforderlich.

Blockieren oder Entsperren von Programmen in der Windows Defender Firewall

Diese Schritte helfen beim Blockieren und Aufheben der Blockierung einer bestimmten Anwendung in Windows Defender.

  1. Wählen Sie die Schaltfläche „Start“ und geben Sie dann „Firewall“ ein.

  2. Wählen Sie die Option „Windows Defender Firewall“.

  3. Wählen Sie im linken Bereich die Option „Eine App oder Funktion durch die Windows Defender Firewall zulassen“ aus.

4. Wenn Sie das Kontrollkästchen links neben dem Anwendungsnamen deaktivieren, wird der Zugriff auf Netzwerkressourcen verhindert, während die Aktivierung des Kontrollkästchens den Zugriff ermöglicht. Sie können auch die Kästchen rechts neben dem Namen mit der Bezeichnung „Privat“ oder „Öffentlich“ aktivieren, um die App in privaten bzw. öffentlichen Netzwerken zuzulassen bzw. zu verbieten.

5. Wenn das Programm, das Sie blockieren oder freigeben möchten, nicht aufgelistet ist, können Sie auf die Schaltfläche „Eine andere App zulassen...“ klicken, um es hinzuzufügen. Wählen Sie die Anwendung in der Liste aus und wählen Sie „Hinzufügen“ aus. Wenn das Programm nicht in dieser Liste enthalten ist, wählen Sie mit der Schaltfläche „Durchsuchen...“ die Programmdatei manuell aus.

Benötigen Sie noch Hilfe? Bitte wenden Sie sich an das Support-Team, wir helfen Ihnen gerne weiter!

War diese Antwort hilfreich für dich?